Mittwoch, 19. November 2014





Shiatsu hat seinen Ursprung in den fernöstlichen Gesundheitslehren.
In Verbindung mit westlichen Theorien und Techniken wird Shiatsu zu einer angenehmen und wirkungsvollen Körperarbeit. Es stimuliert das autonome Nervensystem und wirkt ausgleichend, beruhigend sowie auch belebend auf das Herz, die Atmung und den Muskeltonus.


Shiatsu ist hilfreich zum Bsp. bei:   
                      
·   Nervosität    
·   Verdauungsproblemen   
·   chronischen Erkrankungen             
·   Schwangerschaft und Stillzeit
·   Verspannungen am Bewegungsapparat
·   Migräne, Kopfschmerzen, Schlafproblemen


Und eignet sich als Unterstützung um:

·   ihr Potential zu entwickeln.
·   Ihre Gesundheit zu erhalten und zu stärken 
·   mit ihrem Körper und inneren Selbst in Kontakt zu treten
·   eine  tiefe  Entspannung von Körper und   Geist zu erfahren 
·   in Lebenskrisen und schwierigen Situationen unterstützt  zu  werden
·   sich von körperlichen und gesundheitlichen Ungleichgewichten zu erholen